Wieso musste ich mein führungszeugnis online beantragen?

Ich habe mich bei einem Restaurant beworben und bekam eine Einladung zum Vorstellungsgespräch. Im Prinzip war der Chef mit meinen Vorkenntnissen und den Papieren, die ich vorlegte, zufrieden. Doch da es sich um ein nobles Restaurant handelte, wollte er, dass ich mein aktuelles Führungszeugnis vorlege, weil das Zeugnis, das ich meinen Papieren beifügte, schon vor Jahren ausgestellt wurde. Daher wollte ich mich schon auf den Weg zum zuständigen Amt machen und bereitete mich auf das langwierige Zusammentragen aller Papiere sowie das stundenlange Warten vor. Doch glücklicherweise begegnete ich einem Bekannten, der im Restaurant bereits arbeitete. Er erzählte mir, dass er sein Führungszeugnis über die Website https://www.selbstauskunft-anfordern.com/ bestellt hätte. Ich beschloss, dasselbe zu machen, weil es mir Zeit und Nerven sparen konnte.

Geglücktes Experiment

führungszeugnis online beantragen

Nachdem ich allen Anweisungen auf der besagten Website gefolgt war, wartete ich ungeduldig auf das bestellte Dokument. Nach fast zwei Wochen Wartens war es dann so weit: Ich bekam den Brief mit dem Führungszeugnis. Da das Führungszeugnis diesmal etwas anders aussah, beschloss ich, mich abzusichern und bat den Bekannten, sein Dokument zum Vergleich mitzubringen. Da beide Zeugnisse einander ähnelten und der Bekannte sagte, dass der Personalchef sein Dokument akzeptierte, wurde ich ruhiger. Deshalb ging ich mit meinem Zeugnis zum Personalchef. Dieser hatte gegen das elektronisch bestellte Führungszeugnis nichts einzuwenden und stellte mich am selben Tag ein. Daher kann ich jedem Brief und Siegel geben, dass er sein Führungszeugnis online beantragen und viel Zeit sparen kann.